Wie ich ein frecher Spatz werde

Wir freuen uns, dass ihr euer Kind bei uns anmelden wollt. Damit diese wichtige Entscheidung die richtige ist, bitten wir euch, unser Konzept und den Rahmen unserer Einrichtung genau anzuschauen und zu prüfen, ob unser Haus zu eurem individuellen Betreuungswunsch passt.

Die Kinder der frechen Spatzen wohnen in Hofheim

Erste Voraussetzung, um bei uns aufgenommen zu werden, ist der gemeldete Wohnsitz von eurer Familie in Hofheim am Taunus und seinen Stadtteilen.

Eltern sind aktive Mitglieder im Trägerverein

Unser Träger ist der VdJJ, der Verein für demokratische Jugendarbeit und Jugendbildung Main-Taunus, e.V. Dieser wird von Eltern und Mitarbeitern ehrenamtlich verwaltet und organisiert. Wenn euer Kind bei uns angemeldet ist, muss ein Elternteil im Verein Mitglied werden und hat damit die Möglichkeit, aktiv mitzugestalten.

Freche Spatzen bleiben bis zum Schulbeginn in der Einrichtung

Das Kinder- und Familienhaus besteht aus drei altersstufenübergreifenden Gruppen. Idealerweise bleiben die Kinder vom ersten Jahr bis zum Schuleintritt bei uns. Die lange Verweildauer bietet für die Kinder und Familien eine verlässliche Grundlage für echte Freundschaften und Netzwerke, die auch nach der Kinderhauszeit Bestand haben. Daraus folgt natürlich auch, dass wir in der Regel nur Krabbelkinder aufnehmen – Plätze innerhalb der einzelnen Altersstufen können wir nur dann anbieten, wenn Kinder beispielsweise wegen einem Umzug der Familien das Kinderhaus verlassen.
Dies solltet ihr unbedingt berücksichtigen, wenn ihr auf der Suche nach einem klassischen Kindergartenplatz seid!

Eine behutsame Eingewöhnungszeit ist unsere Beziehungsbasis

Sehr wichtig ist uns auch, dass die Eltern sich ausreichend Zeit nehmen, um ihr Kind ganz nach seinen Bedürfnissen bei uns einzugewöhnen, damit diese Trennungserfahrung positiv verarbeitet werden kann. Dazu gehört auch, dass euer Kind in den ersten drei Monaten nicht länger als 14.00 Uhr bei uns in der Einrichtung bleibt.

Viele weitere Informationen – neben der pädagogischen Arbeit auch zu den Öffnungszeiten, Kosten, Ernährung etc. könnt ihr schon vor einem persönlichen Gespräch hier auf unseren Internetseiten finden.
Nehmt euch bitte die Zeit und schaut euch in Ruhe unser Angebot an!

Wenn ihr das Gefühl habt, dass wir das richtige Kinderhaus für euch sind, freuen wir uns darauf, euch persönlich kennenzulernen! Und das geht so:

  1. Ruft uns an unter 06192.2860901 oder mailt uns an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, damit wir einen persönlichen Termin bei uns in der Fichtestraße 20 in Hofheim vereinbaren können.
    Übrigens ist unsere Leiterin Julia Remsperger telefonisch am besten von 9.00 bis 13.00 Uhr zu erreichen.
  2. Ihr schaut euch unsere Einrichtung zum vereinbarten Termin an und könnt alle Fragen in einem persönlichen Gespräch klären.
    Im Anschluss erhaltet ihr den Anmeldebogen, den ihr Zuhause ausfüllt. Außerdem wünschen wir uns von jeder Familie einen „Steckbrief“ den ihr ganz nach Belieben gestalten könnt – gern mit Bildern von euch!
  3. Schickt oder mailt uns die Anmeldung und den Steckbrief eurer Familie an unsere Adresse.

Wir melden uns bei euch, wann wir euer Kind gegebenenfalls aufnehmen können.

Eine Schlussbemerkung zur „Warteliste“

An dieser Stelle möchten wir noch eine kurze Bemerkung zur Wartezeit machen, denn wir wissen, dass die Betreuungsplätze für Kleinkinder in Hofheim knapp sind und entsprechend gesucht werden.

Wir führen keine „Warteliste“ in bekannter Weise. Da unser pädagogisches Konzept altersstufenübergreifend angelegt ist, nehmen wir in der Regel Krabbelkinder auf, wenn Plätze in der Gruppe frei werden, weil die „Großen“ uns als angehende Schulkinder verlassen.
Die freien Plätze vergeben wir danach, welche der angemeldeten Kinder am besten zu uns und in die frei werdenden Plätze der Gruppen passen.
Wir bitten euch, unseren Entscheidungsprozess, welche Kinder wir wann aufnehmen, zu respektieren und von mehrfachen Nachfragen abzusehen.